TERMIN ANFRAGEN
TERMIN ANFRAGEN
PLASTISCHE CHIRURGIE
ÄSTHETIK
HAUT
CHIRURGIE
HANDCHIRURGIE
BÖSARTIGE HAUTVERÄNDERUNGEN
Schwarzer HautkrebsWeisser Hautkrebs
Icon FacebookIcon LinkedInIcon Instagram

HANDCHIRURGIE

STENER LÄSION, SKIDAUMEN

Die Stener Läsion ist die Instabilität des Endgelenkes, des Grundgelenkes oder des Sattelgelenkes am Daumen. Ursache hierfür ist eine mangelnde Stabilisierung durch den Kapsel-Band-Apparat.

Die operativen Therapiemaßnahmen zur Behandlung einer posttraumatischen Instabilität bestehen in einer Naht der rupturierten Kapsel-Band-Struktur bzw. in ihrer knöchernen Reinseration (z. B. ulnares Kollateralband am Daumengrundgelenk). Letztere kann durch transossäre Nähte oder durch den Einsatz von Knochenankern herbeigeführt werden. Chronische Instabilitäten, die sich nicht mit ortsständigem Gewebe stabilisieren lassen, können durch Kapsel-Band-Plastiken mit geeignetem Sehnengewebe rekonstruiert werden. Ist es im Verlauf einer mehrjährigen Gelenkinstabilität bereits zur Ausbildung einer degenerativen Gelenkerkrankung gekommen, kann auch eine Versteifung des Daumenendgelenks oder Daumengrundgelenks erforderlich sein.

  • BEHANDELNDE
    ÄRZTE:

    Dr. med. Markus Strickler
  • BEHANDELNDE
    ÄRZTE:

    Dr. med. Catherine Hess
© 2019 | Plastic Surgery Group AG | Impressum & Datenschutz