TERMIN ANFRAGEN
TERMIN ANFRAGEN
PLASTISCHE CHIRURGIE
ÄSTHETIK
HAUT
CHIRURGIE
HANDCHIRURGIE
BÖSARTIGE HAUTVERÄNDERUNGEN
Schwarzer HautkrebsWeisser Hautkrebs
Icon FacebookIcon LinkedInIcon Instagram

PLASTISCHE CHIRURGIE

OHRKORREKTUR

Abstehende Ohren sind meist angeboren und stören die Harmonie des Gesichtes. Eine Korrektur kann bereits im Kindesalter durchgeführt werden. Der Eingriff ist aber auch zu jedem späteren Zeitpunkt möglich.

Als Schlitzohr bezeichnet man ein durchgerissenes Ohrläppchen. Dies kann ein- oder beidseitig vorkommen und in einem kleinen Eingriff korrigiert werden. 

KURZINFO

Anästhesie: Lokalanästhesie
OP- Dauer: ca. 90 min
OP-Setting: ambulant
Arbeitsunfähigkeit: ca. 3 Tage
Sportverbot: 6 Wochen

Die Ohranlegeplastik wird in der Regel in lokaler Betäubung durchgeführt, bei Kindern oder auf Wunsch auch in Vollnarkose. 
Über einen Schnitt hinterm Ohr wird das Knorpelgerüst des Ohres mit speziellen Nahttechniken geformt und das Ohr auf diese Weise angelegt. Die Narbe hinter dem Ohr ist sehr unauffällig.
Um eine postoperative Verformung der Ohren zu vermeiden und eine optimale Heilung zu gewährleisten muss 2 Wochen nach der Operation Tag und Nacht ein Stirnband getragen werden. In den beiden darauffolgenden Wochen ist dieses nur noch nachts notwendig.

Schlitzohren entstehen durch jahrelanges Tragen von schweren Ohrringen in Kombination mit dem altersbedingten Verlust der Hautelastizität. Das Ohrloch weitet sich bis es komplett durchreisst. Eine andere Ursache kann eine Verletzung im Bereich des Ohrläppchens sein.
Die Korrektur des Schlitzohres ist ein kleiner Eingriff, der in lokaler Betäubung erfolgt. Auf das Tragen von Ohrringen muss, bis zur Stabiliserung der Wundsituation, verzichtet werden. 

  • BEHANDELNDE
    ÄRZTE:

    Dr. med. univ. Sophia Kaiser
  • BEHANDELNDE
    ÄRZTE:

    Dr. med. Tatjana Lanaras
© 2019 | Plastic Surgery Group AG | Impressum & Datenschutz