TERMIN ANFRAGEN
TERMIN ANFRAGEN
PLASTISCHE CHIRURGIE
ÄSTHETIK
HAUT
CHIRURGIE
HANDCHIRURGIE
BÖSARTIGE HAUTVERÄNDERUNGEN
Schwarzer HautkrebsWeisser Hautkrebs
Icon FacebookIcon LinkedInIcon Instagram

HAUT

MUTTERMAL

Muttermale sind Ansammlungen von pigmentierten Zellen. Manche sind angeboren, andere bilden sich im Verlauf des Lebens.

KURZINFO

Anästhesie: Lokalanästhesie
OP- Dauer: 30 min
OP-Setting: ambulant
Arbeitsunfähigkeit: keine
Sportverbot: 12-14 Tage

Muttermale sind gutartige Hautveränderungen, haben aber das Potenzial zu entarten. Hierbei ist vor allem auf die Form, Farbe, Regelmässigkeit, Begrenzung und die Wachstumsdynamik zu achten. Ist klinisch durch den Dermatologen keine eindeutige Zuordnung des Muttermals möglich, wird die operative Entfernung und Aufarbeitung des Gewebes empfohlen.

Muttermale, die kosmetisch stören, können ebenfalls operativ entfernt werden.
Die Entfernung erfolgt in lokaler Betäubung. Die Muttermale werden spindelförmig ausgeschnitten, damit die Wundränder problemlos wieder angenähert und verschlossen werden können.
Eine Fadenentfernung erfolgt im Gesicht nach ca. 7 Tagen, am Körper nach ca. 12 Tagen.

  • BEHANDELNDE
    ÄRZTE:

    Dr. med. Iradj Farhadi
  • BEHANDELNDE
    ÄRZTE:

    Dr. med. univ. Sophia Kaiser
  • BEHANDELNDE
    ÄRZTE:

    Dr. med. Tatjana Lanaras
© 2019 | Plastic Surgery Group AG | Impressum & Datenschutz